An- und Ummeldungen:

Wenn Sie umziehen und die Schule wechseln, können Sie Ihr Kind während der Bürozeiten an- bzw. abmelden: Mo -Fr von 08.30 Uhr bis 12:30 Uhr erwartet Sie unsere Schulsekretärin Frau Strehler.

 

Aufsicht:

Ab 7.45 Uhr und in den Pausen führen LehrerInnen auf dem Schulhof Aufsicht. Sie sind dann Ansprechpartner für die SchülerInnen aller Klassen. Sie schlichten bei Konflikten, reden mit den Kindern und hören ihnen zu.

Aber: Aufsichtführende LehrerInnen können nicht überall sein und auch nicht alles sehen. Außerdem erfordert nicht jeder Streit ein Eingreifen.

 

 

 

Beratung:

Wenn Sie Probleme oder Schwierigkeiten bei der Erziehung Ihres Kindes haben, sprechen Sie vertrauensvoll mit den KlassenlehrerInnen. Gegebenenfalls vermitteln wir auch Kontakte zu Beratungsstellen.
Gerne können Sie sich auch an unsere Beratungslehrerin wenden, die speziell ausgebildet ist und selbstverständlich vertraulich arbeitet:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Betreten der Schule:

Die SchülerInnen betreten die Schule über den Schulhof. Bitte verabschieden Sie Ihre Kinder am Schultor. Eltern und Besucher bitten wir, die Schule ausschließlich über den Haupteingang zu betreten und sich im Sekretariat anzumelden. Mittags nehmen Sie Ihr Kind am Schultor wieder in Empfang. Mit diesen Maßnahmen verfolgen wir die Sicherheit der Kinder im Schulgebäude.

 

Beschwerden

Bei Fragen, Unstimmigkeiten oder Problemen wenden Sie sich bitte immer zuerst an die zuständige Klassenlehrkraft. Vieles lässt sich im persönlichen Gespräch klären. Lässt sich in diesem Gespräch keine gemeinsame Lösung finden, wenden Sie sich an die Schulleitung.  

 

 

Beurlaubungen:

 

Für Erholungsurlaub sind ausschließlich die Ferienzeiten vorgesehen. Sollte es trotzdem einmal nötig sein, Ihr Kind während der Schulzeit beurlauben zu müssen, wenden Sie sich an die Klassenlehrkraft. Sie kann Urlaubsanträge bis zu 3 Tagen genehmigen.

Ausnahme: Urlaubsanträge, die in direktem Zusammenhang mit den Ferien stehen, sind immer schriftlich an die Schulleitung zu richten.

Das Antragsformular erhalten Sie im Sekretariat oder hier:

Kuraufenthalte werden grundsätzlich genehmigt, wenn eine Bescheinigung des Arztes vorliegt.

 

Bürozeiten:

 

Montags bis freitags von 8.30 – 12:30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

 

Computer:

Unsere Schule verfügt über einen PC-Raum, der sich auf dem Stand der neusten Technik befindet. Kleine Lerngruppen können dort unter Anleitung der LehrerInnen mit Hilfe von speziellen Lernprogrammen üben. Alle Kinder absolvieren in der dritten Klasse einen Computerkurs mit dem Abschluss "Computerführerschein".

Unsere Klassenräume sind mit Visualizern und Flatscreens ausgestattet.


 

Elternsprechtage und Sprechzeiten:

 

In den Schuljahrgängen 2 – 4 findet zum Ende des ersten Schulhalbjahres ein Eltern-Kind-Sprechtag statt. Im ersten Schuljahr finden zwei obligatorische Eltern-Kind-Gespräche zu den Herbst- und Osterferien statt.

Wenn Sie darüber hinaus die Lehrkräfte sprechen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

 

Fahrrad fahren:

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihr Kind erst ab dem 3. Schuljahr mit dem Fahrrad zur Schule kommen lassen. Die jüngeren Kinder sind den Anforderungen des Straßenverkehres oft nicht gewachsen und geraten dabei in gefährliche Situationen. Grundsätzlich ist der Schulweg über eine Unfallversicherung gesichert.

Die Beherrschung des Fahrrades und die Fahrradprüfung sind ein Thema des Sachunterrichtes im 4. Schuljahr.

 

Gesundes Schulfrühstück:

Wir frühstücken gemeinsam in der Klasse. Das Frühstück für Ihr Kind sollte appetitlich in einer Frühstücksdose angerichtet sein und aus Brot, Obst und / oder Gemüse und evtl. Joghurt o.ä. bestehen. Ihrem Kind steht in der Schule ein Wasserspender zur Verfügung. Dafür benötigt Ihr Kind eine Trinkflasche mit großer Öffnung zum hygienischen Befüllen. Bitte verzichten Sie auf gesüßte oder koffeinhaltige Getränke sowie Süßigkeiten. Gesunde Ernährung ist im dritten Schuljahr Thema im Sachunterricht. Im Rahmen dieser Einheit erwerben die Kinder ihren „Ernährungsführerschein".
 

Hausaufgaben:

Hausaufgaben dienen in erster Linie der Übung, Anwendung und Sicherung gelernter Unterrichtsinhalte. Zur Erstellung der Hausaufgaben ist ein Zeitaufwand von 30 Minuten vorgesehen.

 

 

 

 

 

Konferenzen:

In den Konferenzen werden auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen wichtige Entscheidungen getroffen, die einzelne Kinder, Klassen oder die gesamte Schule betreffen. An vielen Konferenzen nehmen ElternvertreterInnen mit Stimmrecht teil.

 

Kopfläuse:

Hin- und wieder treten bei den Kindern Kopfläuse auf. Wenn Ihr Kind davon betroffen ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt/ Ihre Kinderärztin oder fragen in der Apotheke nach einer geeigneten Behandlung. Ihr Kind darf erst wieder die Schule besuchen, wenn Sie ein zuverlässiges Mittel eingesetzt haben. Darüber müssen Sie die Klassenlehrkraft unterrichten.

Um erneuten Befall zu vermeiden, versäumen Sie bitte nicht die erforderliche Nachbehandlung. Auch darüber müssen Sie die Klassenlehrkraft informieren. Weitere Infos finden Sie auf der Seite
http://www.kopflaus.info/

 

Krankmeldungen:

Sollte Ihr Kind erkranken, informieren Sie bitte umgehend morgens die Schule. Das kann telefonisch im Büro oder schriftlich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschehen. Ist absehbar, dass Ihr Kind längerfristig erkrankt ist, melden Sie es bitte gleich für mehrere Tage ab.  Abmeldungen für das Mittagessen müssen einen Tag im Voraus bis 9 Uhr hier eingehen, damit wir Ihnen die Kosten erstatten können.